Links

Mittwoch, 15. August 2012

{Rezension} Die Mechanik des Herzens von Mathias Malzieu


Verlag: Carl's books
187 Seiten
12,99€ Broschiert

Meine Inhaltsangabe:

Jack wird an dem kältesten Tag überhaupt geboren, aber seine Mutter will ihn nicht behalten und so wächst Jack bei Madeleine auf. Da Jack bei seiner Geburt wegen seines schwachen Herzens fast gestorben wäre baute sie ihm ein Uhr als Herzersatz ein. Mit dem vorsatz es jeden Tag aufzudrehen gab es für Jack eine Regel: Er darf sich nicht verlieben. Doch als er endlich mal in die Stadt darf fällt ihm die kleine Tänzerin Miss Acacia in die Augen und sein Uhrwerk spielt verrückt. Er denkt lange an sie und will sie finden doch niemand will ihm was über die kleine Tänzerin erzählen und in der Stadt findet er sie schon längst nicht mehr also macht er sich auf dem Weg, einen weiten Weg um sie zu finden. 

Cover/Aufmachung:

Das Buch war für mich ein Coverkauf und es sieht wirklich wunderschön aus, jedoch ist es leider nicht so stabil und es geht somit schnell Leserillen reihen auch wenn es nicht einmal 200 seiten hat.

Zeile aus dem Buch:

Am meisten ärgert mich aber meine ganz persönliche Zeitverschiebung. Abends im Bett hält mich das Ticken, das durch meinen Körper hallt, vom Schlafen ab. Deshalb nicke ich nachmittags oft im Stehen ein und bin dann mitten in der Nacht hellwach. Aber ich bin weder ein Hamster noch ein Vampir, ich bin einfach nur ein nachtaktiver Junge.
S. 24 unten

Meine Meinung:

Den Schreibstil empfand ich als angenehm und schön halt Märchentypisch.
Die Geschichte wird aus Jack Sicht erzählt und Jack ist mir als Hauptprotagonist sehr sympatisch und sehr verträumt.
Er hat eine schöne Form Sachen zu umschreiben und die Atmosphäre des Buches hat mir sehr gut gefallen. 
Leider kamen mir andere Charaktere viel zu kurz und Miss Acacia zum Beispiel war mir sehr unsympatisch, oft kam es mir vor als ob sie Jack überhaupt nicht zuhören oder verstehen will, einfach ein bisschen eigenartig und sehr zickig.
Am Anfang der Geschichte war ich sehr skeptisch weil ich so ein Buch noch nie gelesen habe als Jack sich dann aber auf die Reise begeben hat war ich voll und ganz drin.
Manchmal musste ich echt schmunzeln weil Jack echt taff war meiner Meinung nach.
Was ich allerdings etwas merkwürdig fand war das er oft von Brüsten und vollen Lippen gesprochen hat was ich für sein Alter 10 Jahre eigentlich etwas unpassend fand aber da es ja ein Märchen sein soll und einige dinge nicht wirklichkeit waren störte mich das auch nicht weiter.
Das Ende war für mich unerwartet aber wunderschön vorallem mit dem Epilog wo gesagt wird wie die einzelnen Personen weiter leben was sie erreichen und so weiter. Das würde ich mir bei anderen Büchern auch echt wünschen. Spannung war in dem Sinne bei mir nicht richtig vorhanden weil ich eigentlich schon dachte zu wissen wie es ausging was ja dann nicht so war aber allein dieses schöne hat mich angetrieben.

Schreibstil: ♥♥♥♥
Charaktere: ♥♥♥♥
Emotionale Tiefe: ♥♥♥♥
Spannung: ♥♥
Geschichte/Idee: ♥♥♥♥♥

19 / 25 P

Mein Fazit:

Verrückt aber wunder wunderschön!





1 Kommentar :

  1. Hallöchheennn :-D
    Nach langer zeit melde ich mich wieder:-D
    Uuuhhhiii hier hat sich einiges getan:-*
    Hmmm...es tut Mitte schrecklich Leid das ich mich so lange nicht gemeldet habe...ich habe so viel um die Ohren...ich komme noch nochmal zum bloggen....aber egal natürlich werke ich etwas über dass Buch sagen :-*
    Ich Hand auch schon gelesen und fand es ebenso wie du: verrückt aber wunderschön :-) tolle Rezi
    Liebe grüße Lynn

    P.s.a. Dein Punktsystem gefällt mir

    AntwortenLöschen