Links

Samstag, 2. Juni 2012

{Rezension} P.C. Cast - Ausersehen



Autor: P.C. Cast
Verlag: Mira TB im Cora Verlag
Titel: Ausersehen Tales of Partholon 1
Seitenanzahl: 528
Erscheinungsdatum: 11 April 2011
Englischer Originaltitel: Divine by Mistake
Preis: Taschenbuch für 9,95€

Meine Inhaltsangabe:
Shannon Parker lebt in Oklahoma. Sie ist eine ganz normale Englischlehrerin, lebt alleine und ihr Gehalt ist auch nicht das Wahre. Eines Tages ist sie auf einer Kunst Auktion wo sie ihr Ebenbild auf einer Uralten Urne wieder findet. Aufeinmal ist sie in Partholon, die auserwählte der Epona. Den Rihannon die, die eigentliche Auserwählte ist wollte in die andere Welt. Jetzt muss Shannon damit klar kommen das aufeinmal jeder ihren Befehlen horcht, sie mit einem hohen Sharmane eine Handfeste eingehen muss und gegen Vampir ähnliche Monster ankämpfen muss. Die Leute in Partholon, sind alle ein Spiegelbild von Shannons Familie und Freunde in Oklahoma. Plötzlich fühlt sie sich wohl und will gar nicht mehr weg, und auch mit dem Sharmane hat sie kein Problem mehr....

Meine Meinung:
Anfangs war ich skeptisch da ich die Autorin ja erst nicht so mochte. Habe das Buch aber dann geschenkt bekommen und dachte ich geb ihr jetzt mal eine Chance. Und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht, im gegenteil ich wurde überrascht. Shannon war mir von Anfang an sehr sympatisch und nah. Der Schreibstil war wieder aus meiner geliebten ich Perspektive geschrieben und sehr flüssig zu lesen. So gingen die 528 Seiten in wenigen Stunden vorbei. Was schade ist denn die Welt "Partholon" hat mir sehr sehr gut gefallen. Den auch die Charaktere wie ClanFintan oder Alana haben mir sehr zugesagt und man hat einfach auch wenn man nicht aus ihrer Perspektive sah, das Gefühl gehabt man kann sich in sie hinein versetzen. Cast hat da echt was tolles erschaffen. Durch die "Vampir ähnlichen" Kreaturen war auch Fantasy mit drin, durch den Mittelalterlichen Charme von Partholon war es also eine Mischung zwischen History und Fantasy was mir sehr gut gefällt. Hier ging es mal nicht um Vampire, die sich in einen Menschen verliebt haben und diese Liebe nicht sein darf. Erotik hat natürlich auch nicht gefehlt. Und es war ab der Mitte richtig spannend und man konnte gar nicht aufhören, bis zur Mitte wurde man nicht mit spannung am lesen gehalten sondern mit den vielen Eindrücken die man mit Shannon erfährt und erlebt. Ich finde eigentlich nichts zu bemängeln.

Mein Fazit:
Lest es!! Es ist wunderbar. Da hat man mal wieder das Gefühl das nicht alle Bücher schlecht sind und man guter Unterhaltung ausgesetzt ist. Das Buch würde ich sagen ist für jeden etwas, man wird Liebe, Erotik, mittelalter touch und auch "Göttinenkram" finden. Wie wir es von Cast finden. Die anscheinend ja auf Hohepriesterinen steht.

5 Punkte von 5 :-)

1 Kommentar :

  1. Tolle Rezi und schön, dass es dir so gut gefallen hat! *-* :)

    AntwortenLöschen